LEAVE THE GRID

Serie von 30 Arbeiten: 

FREIHEIT DER FLÄCHE Was geschieht, wenn nur Flächen eingesetzt werden – Rechtecke und Dreiecke? Ich male ein GRID, ein Raster, ein farblich durchkomponiertes Flächenbild aus Rechtecken.

LUST DES SPIELS Der Prozess des Zeichnens auf dem GRID ist freies, ergebnisoffenes Spiel. Aus dem langsamen Zusammenfügen der Flächen entstehen Gesichter.

MAHNUNG ZUM MINIMALISMUS Sobald das Gesicht in Erscheinung tritt, lasse ich los. Dann gilt: So wenig Zeichnen wie möglich! Es ist, als ob die Gesichter ein Eigenleben haben und ich nur beim Freilegen helfe.

THEY LEAVE THE GRID!! Ich liebe diesen speziellen Zeitpunkt, wenn die zarten Dreieckspersönlichkeiten so stark und unausweichlich werden, dass sie das Raster verlassen.

LEAVE THE GRID ist die Aufforderung an uns alle, empathisch und autonom, selbstbewusst wie auch kreativ mit den Rastern in unseren Leben umzugehen und vor allem, nicht in ihnen stecken zu bleiben!

LEAVE THE GRID VI


LEAVE THE GRID VI
2017
Mixed media on wood
30 x 15 x 3 cm

LEAVE THE GRID VIII


LEAVE THE GRID VIII
2017
Mixed media on wood
30 x 15 x 3 cm

LEAVE THE GRID IX – BEUYS


LEAVE THE GRID IX – BEUYS
2017
Mixed media on wood
30 x 15 x 3 cm

LEAVE THE GRID XII


LEAVE THE GRID XII
2017
Mixed media on wood
30 x 20 x 3 cm

LEAVE THE GRID XIII


LEAVE THE GRID XIII
2017
Mixed media on wood
30 x 20 x 3 cm

LEAVE THE GRID XV – JAZZ


LEAVE THE GRID XV – JAZZ
2017
Mixed media on wood
30 x 15 x 3 cm

LEAVE THE GRID XVI


LEAVE THE GRID XVI
2017
Mixed media on wood
30 x 15 x 3 cm