Exhibitions

“somewhere in africa”, villa sponte zeitkultur, Bremen 2018

2 YARDS, CIRCLES AND MORE – Malawische Porträts auf Chitenje, HWL Galerie und Edition, Düsseldorf 2018

TWO YARDS – Malawische Porträts auf Chitenje, Hotel Kurfürst Wilhelm, Kassel 2017

REUTLINGER KULTURNACHT, Alte Färberei Reutlingen 2017

TWO YARDS – Malawische Porträts auf Chitenje, Martinskirche Tübingen 2017

KUNST IM GEWÖLBE SEIT 2010, Galerie im Gewölbe, Osiander Reutlingen 2016

MYTHS OF MALAWI, Ökumenisches Forum Café ElbFaire Hamburg 2016, Besucherzentrum Bundespresseamt Berlin 2016, VHS Hannover 2016, Kulturhalle Tübingen 2016

VOYAGE, Galerie im Gewölbe, Osiander Reutlingen 2016

RUND, F200, Berlin 2015/16

MYTHS OF MALAWI – MALAWIAN GERMAN ART SYMPOSIUM 2015, La Caverna, Blantyre/Malawi 2015, La Galleria, Lilongwe/Malawi 2015

KUNSTAMT TRIFFT… KUNSTWERKE IM DIALOG, Kunsthalle Tübingen 2015

TWO YARDS – PORTRAITS OF MALAWIAN WOMEN ON CHITENJE, African Habitat, Blantyre/Malawi 2014

KASSIERE UND REGIERE, Stadtmuseum Tübingen 2014, prints for Kulturautomat

…IN REIHE, Galerie do 21, Tübingen 2014

LICHTFANG, HWL Galerie und Edition, Düsseldorf 2013/14

BEYOND – A TOUCH OF TUEBINGEN, Royal Gallery, Amsterdam 2013

PEOPLE’S REPUBLIC – THE COMPLETE PROJECT, Galerie do 21, Tübingen 2013

VOL.2 bild skulptur objekt, Städt.Galerie Villa Bosch, Radolfzell/Bodensee 2013

RENAISSANCE DER GESICHTER, Foyer des Philip-Johnson Hauses, Berlin 2012/13

PEOPLE’S REPUBLIC – SHANGHAI FACES Hotel Kurfürst Wilhelm, Kassel 2012 und Galerie im Gewölbe, Osiander Reutlingen 2012/13

LOST IN REFLECTION – SHANGHAI, schaelpic photokunstbar, Köln 2012/13

KUNST IN TÜBINGEN ’12, Stadtmuseum, Tübingen 2012

ZEICHENINSTITUT DER UNIVERSITÄT TÜBINGEN, Rathaus Reutlingen 2011/12

GRENZEN ERGÄNZEN, General Public, Berlin 2011

L’ ÉVOLUTION SURRÉALISTE, Kunsthistorisches Institut, Universität Bonn 1984

ALLES WAS SIE SCHON IMMER ÜBER KUNST WISSEN WOLLTEN…, Kunsthistorisches Institut, Universität Bonn 1982

KUNSTHISTORIKER PRÄSENTIEREN EIGENE WERKE, Kunsthistorisches Institut, Universität Bonn 1980